Saison 2007/08
Landesliga Hessen Süd


Sportplatz Beckerwiese
 (Frankfurt am Main - Oberrad)

 Sonntag, 04. November 2007

SpVgg. 05 Oberrad - Kickers Offenbach U23
0:3 (0:1)


Tore:

0:1 (30.) Hakan Cesur

0:2 (57.) Salvatore D'Avino
 0:3 (82.) Alexander Karrer

Zuschauer: ca. 150

 

Nachdem die DFL die Termine der ersten Mannschaft des OFC für mich persönlich gut legte, konnte ich drei der letzten vier mir noch fehlenden Landesliga Hessen Süd-Grounds sogar mit einem Spiel des B-Team´s des OFC verbinden. Da heute auch mein Eishockey-Team aus Bad Nauheim spielfrei hatte, konnte ich gemütlich den Weg nach Oberrad antreten. Da ich am Abend bzw. in der Nacht vorher wieder im Internet zwischen Spielplänen, Ergebnis-Seiten und Hopper-HP´s versackte, schlief ich schön bis um 12 Uhr und setzte mich dann gleich zum Mittagessen. Danach noch mal kurz an den PC und um 13:15 Uhr fuhr ich in den Frankfurter Stadtteil Oberrad. In Rosbach auf die A5, am Bad Homburger Kreuz auf die A661 und am Kaiserlei-Kreisel von der Autobahn runter. Nach ca. zwei weiteren Kilometern war ich um etwa 14:10 Uhr am Ground angekommen. Kurz mulmig wurde mir, als ich sah dass die zweite Mannschaft auf dem Ascheplatz nebenan spielte. Aber ein Blick weiter sah ich dann die anderen Zuschauer alle beim Rasenplatz stehen. Direkt am Eingang Lukas und Marc getroffen und mit ihnen auf die andere Seite zu den weiteren OFC-Fans gegangen. Dort waren natürlich die ganzen bekannten Nasen zu sehen, aber die besten Plätze schon belegt. So erspähte ich eine Leiter unter der Anzeigetafel und hatte meinen Stehplatz gefunden. Als dann der normale Bediener der Anzeigetafel kam, ernannte er mich zu seinem Assistenten und ich durfte meinen Stehplatz behalten.
Das Spiel begann und in der ersten halben Stunde passierte nicht viel. Oberrad vielleicht noch einen Tick aktiver, aber mit ebenso wenig Chancen wie der OFC. Mit der ersten guten Gelegenheit ging unser B-Team durch Hakan Cesur mit 0:1 in Führung (30.). Diese Führung gab den Jungs Auftrieb und bis zur Halbzeit hatte man noch 1-2 weitere Gelegenheiten die Führung weiter auszubauen. Auch nach dem Pausentee kam der Gast besser aus der Kabine. Man hatte das Spiel sehr gut im Griff und ließ praktisch keine Chancen des Gastgebers zu. Im Gegenteil: Man konnte selbst noch zwei Mal einnetzen. Zuerst setzte sich Benny Baier auf links durch und passte quer durch den Strafraum. Auf der anderen Seite stand Salvatore D'Avino und musste nur noch einschieben (57.). Das letzte Tor zum 0:3-Endstand erzielte Alexander Karrer per Kopf nach einem Eckball, acht Spielminuten vor dem Ende. Für Karrer sehr erfreulich, denn er verbrachte einen Großteil seiner Jugendzeit bei der SpVgg. Oberrad.
Nach dem Abpfiff setzte ich mich in mein Auto und war nach einer dreiviertel Stunde Fahrzeit wieder zu Hause angekommen.